• titelmotiv-beim-komponieren.jpg

Mozart in Nördlingen

noerdlingen-reimlinger-tor.jpg

Auf seiner im September 1777 zusammen mit der Mutter begonnenen Parisreise kam Wolfgang Amadé Mozart auf seinem Weg nach und von Hohenaltheim über Nördlingen.

Am späten Nachmittag des 26. Oktober fuhr Mozart mit der Postkutsche von Augsburg über Donauwörth nach Nördlingen. Er passierte hier eines der Stadttore – wahrscheinlich das Reimlinger Tor –, um nach kurzem Aufenthalt wohl in einem gemieteten Pferdewagen auf der Landstraße in das nur wenige Kilometer entfernte Hohenaltheim zu gelangen, wo er gegen sieben Uhr abends eintraf. Von Hohenaltheim ging es am 28. Oktober 1777 zunächst wieder nach Nördlingen, ehe man von da aus die Weiterreise nach Mannheim antrat, und auch auf dem Heimweg streifte er Mitte Dezember 1778 nochmals das Ries und wohl auch Nördlingen.

Loading...