• titelmotiv-mit-geige.jpg

Die Kunst der Fuge

daniel-herscovitchdom-blake.jpg

Moderiertes Klavierkonzert

In Melbourne, Australien, geboren, studierte Daniel Herscovitch zuerst in Sydney und anschließend in München. In dieser Zeit gab er viele Solo- und Kammermusikabende und trat bei bedeutenden Festpielen in Europa ebenso wie bei drei ausgedehnten Tourneen durch Australien auf. Heute arbeitet Daniel Herscovitch als Associate Professor für Klavier an der University of Sydney Conservatorium of Music, wo er Kammermusik und Pädagogik unterrichtet.

Die Kunst der Fuge ist das monumentale, unvollendet gebliebene Spätwerk Johann Sebastian Bachs. Es erschien etwa zwei Jahre nach dem Tod des Komponisten erstmals in gedruckter Form. Bach komponierte das Werk in seinem letzten Lebensjahrzehnt, u.a. neben der hohen Messe in h-Moll, den Goldbergvariationen und dem Musikalischen Opfer. Es ist eine Sammlung von Kompositionen über ein bestimmtes Thema und besteht aus 14 „Contrapunctus“ genannten drei- und vierstimmigen Fugen, zwei davon Spiegelfugen, dazu vier zweistimmigen Kanons, die damals als strenge Fugen (Fuga ligata) verstanden wurden. Als Besonderheit sind die Contrapunctus 12 und 13 doppelt vorhanden; in einer „recto“ genannten Urform und einer „inverso“ genannten Spiegelform.

Datum: 23.02.18
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Infotelefon: 09078 9600-18
Hinweis Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet

Eintrittspreise

15,00 Euro
Karte

Ort

Grundschule
Ostergasse 23
86690 Mertingen
Tel.: 09078 960018

Veranstalter

Kulturkreis Mertingen
Fuggerstr. 5
86690 Mertingen
Tel.: 09078 9600-18
Loading...